Hauptmenü
feed-image

Erste Werbungserfolge und Geburtstage

Jò estèt liebe Freundinnen und Freunde,

na wenn das mal keine Ausbeute ist. Heute gleich sooo viele tolle Kommentare. Da werde ich von dem Lob schon ein bisschen verlegen. Aber ganz ehrlich, ich freue mich megadoll.
Also der Icke scheint ja ein ganz cooler Bursche zu sein. Die 230 km mit dem Rad in einem Stück ist schon echt ne Leistung. Da kann er glatt weg nächstes Jahr mit den Kids vom „Ottokar“ am Fahrradcorso teilnehmen. Die Streckenlänge stimmt, zumindest fast. Wir waren noch etwas weiter unterwegs, aber das lag eher an den Busfahrern. wink
Und nur damit sich keine Mama und kein Papa Sorgen machen muss, die Paprikaopfer sind wieder gesund. Keiner hat einen dauerhaften Schaden davongetragen.
Nun aber zum heutigen Tag. Dieser begann mit schaurig schönem Gesang und strahlendem Sonnenschein für unser Geburtstagskind aus dem Vogtland. Ich hatte ja schon öfter das Vergnügen, mit ihr diesen Ehrentag zu feiern. Deshalb bekam ich heute Nachmittag auch ein extra Tütchen Gummibärchen von ihr.
Bei der Zimmerkontrolle gab es allerdings keinen Geburtstagsbonus. Die Kontrollkommission ist einfach gnadenlos. Zum Glück wurde heute gleich früh nach dem Bettenmachen kontrolliert. Da konnten sich einige deutlich verbessern. Nur ob wir noch eine echte Chance auf einen Sieg haben? Die Mädels aus Zimmer 31 sind absolute Reinlichkeitsfanatikerinnen. Jeden Tag eine 1 bei der Kontrolle, egal ob morgens, mittags, abends, das ist doch nicht normal oder? In einem anderen Zimmer der Mädels sollen ja ominöse Geister immer ein unüberschaubares Chaos anrichten. Um die Nichtexistenz derselben zu beweisen, bewahren die Verzieherinnen jetzt immer den Schlüssel unmittelbar an ihren Körpern auf.
Heute Vormittag wurde Fußball gespielt. Vier Teams traten zum Wettbewerb an. Und ich muss sagen, es erstaunte mich sehr, dass der HSV mit seinen Profis extra zu unserem Turnier angereist war. Gut, es waren nur die allerjüngsten Nachwuchsfans, aber es war ja auch irgendwie klar, dass die Profis gewinnen würden. Allerdings haben die anderen Teams es ihnen verdammt schwer gemacht und gekämpft wie die Löwen. Auf Platz 2 landeten die Nikes (der Name ist wohl der Lieblingsschuhmarke der Mitspieler*innen geschuldet), die „Namenlosen“ landeten auf dem 3. Platz.
Ein Team, nämlich die „Nacktmolche“, konnte zwar keine Punkte erzielen, hat aber alles gegeben. Sie wollten ihr Tempo durch Verzicht auf Oberbekleidung erhöhen, was ihnen auch durchaus gelang, aber leider hat es trotzdem nicht gereicht. Allerdings hatten sie einen absoluten Vorteil nach Beendigung des Turniers. Sie konnten sich zur Erfrischung sofort in den Balaton stürzen.
An anderem Ort klapperten unentwegt die BAO-Steine. Dieser Wettbewerb ist jedoch noch nicht beendet.
Die Mittagspause verbrachten alle mit quatschen, Mädchen und Jungen gucken, bookscrapping, Mandalas gestalten, Tischtennis und noch mehr Sachen.
Der Nachmittag begann dann mit maci essenanlässlich des Jubiläums. Wie sagte das Geburtstagskind? Endlich strafmündig… laugh
Sigi und Ruffus brachten noch zusätzlich 3 große Weißbrote mit Streifenhörnchen und vegyes gyümölcslekvar unter die Leute.
Es wurde gebadet und getobt. Einige sammelten Algen, um diese in der Sonne zu rösten. Dieses Experiment zur Nahrungsergänzungssuche ist noch nicht beendet.
Und weil ihr zu hause alle so neidisch seid auf unser Essen. Das Abendbrot war auch wieder total lecker. Hühnerbrust mit Ananas und Käse überbacken, da gibt es nichts zu meckern.
Unser neuer Koch, der Csaba, hat in echt eine Prämie verdient.
Nach dem Abendessen dann Teamspiel Nummer 3. Wissensquiz. Ich war ja ehrlich gesagt überrascht, dass die Kids tatsächlich viele Infos zu unserem Gastgeberland behalten haben. Es gab kaum mal eine falsche Antwort.
Und schwuppdiewupp, der Freitag war vorbei. Jetzt liegen alle müde in ihren Betten. Ich werde noch eine Runde spannern gehen, bevor ich mich dann auch aufs Ohr haue.

Jò èszerkàt.
Euer Otto
PS: Liebe scheint eine schwierige Sache zu sein. Das erste Pärchen hat sich bereits wieder auseinander gelebt. Dafür gibt es ein neues. Mal sehen wie lange diese Liebe hält.
Werde zu gegebener Zeit berichten.

Kommentare   

#5 Die Puffbohnen aus Erfurt 2016-08-06 09:02
Hallo ihr Urlauber bei euch geht es ja sehr sportlich zu alle Hochachtung bei diesen Temperaturen für die kids.scheint sich ja rumzusprechen das sogar der HSV kommt ??und ich beneide euch jedes Jahr wegen den Weinkeller die Geschwister von unsere josi gehen schon auf die Barrikaden Mama soll den Koch hierher bestellen also lieber packe ihn ein zum schluss und liefere ihn hier in erfurt ab bei uns??so warte schon gespannt auf den nächsten Bericht bis dann lg aus erfurt
Zitieren
#4 emmerich 2016-08-05 20:07
Jäääähhh, wumma, wumma, Utz,utz, utz, wumma, wumma, jooooohhll, eeeeyyy, triller, pfeif, tröööt, gröööl, Ey Otto hier ging heut voll die Post ab!!!!!
Und Emmerich voll mitendrin oder doch besser voll daneben. Noch besser, so von oben rechts daneben, voll dabei.
Otto Loveparade is reborn, Alter! Obwohl se heute n anderen Namen hatte. "Zug der Liebe" hieß das Geschehen welches mich so in extase versetzt.
Aber mal so von Anfang an.
Also du weioßt ja dass ich hier mal wieder die stellung halten muss und meine ferien hier inne stadt mits de Famili verbringen "darf".
Und wie des nunma so ist hate sich Letztere für heute ein "tolles" Programm einfallen lassen.
M A L E R N! Und das gleich von diversen Räumlichkeiten.
Naja, es gibt Schlimmeres aber das gehöhrt definitiv dazu. zur Entschuldigung von meine Familie muss ich allerdings tippen, dass heute die meterologischen Bedingungen dafür echt prädestiniert waren. Also ran an Farbe und Pinsel und kräftig mitgemacht. Was blieb mir denn auch anderes übrig in Ermangelung von Kumpels und Kumpelinen. Die sind ja alle auf Weltreise. Aber warte mal ab, wenn ihr denn mal alle hier im kalten, verregneten Herbst rumhängt, dann gehts für mich hinaus inne Welt.
also habe ich frohe Miene zum spiel gemacht und immerfort den Pinsel geschwungen. Bis........
Ey Alter, uff eenmal dachte ich, wat issn jetzt los, voll die Mucke ging ab.
pinsel in Eimer und ruff uffn Balkon!
Dachte ich bin im falschen Film. Aber da ging es unten voll ab. Erst, so naja....son paar Typen ravten da auf der Strasse hionter sonem Laster her. Naja, das kenn ich besser. Die typen da auf der Straße hatten da auch so Plakate gegen rassismus und Ausgrenzung mit sich herumgeschleppt, htten aber voll den Rave drauf. und Alter, es wurden immer mehr und immer lauter. Und, voll gei......äh tschuldigung, kam dann auch endlich die Sonne raus. ABER!!! Ey,ich geh ja bei sowas immer voll mit wa, aber da, uff mein beobachterposten hatte ich echt voll den Schiss. Weisste warum? Ey die Mucke war dermaßen laut dass sogar der Balkon vibriert hat. Und ich Höhenangst. Du, da wurden mir ganz schön die Knie weich. NICHT VOR ANGST; DU DÖSBADDEL, sonder von de Musik!!!! Otto, da wärste auch voll mit drauf abgegangen.
Und siehste, nich nur bei euch ist voll was los, hier steppt auch der Bär und die Luzie hobelt.
Na nu bin ich ja mal gespannt was ihr heute so angestellt habt. Ich werde nachher mal stalken. jetzt muss ich aber mal Abendbrot futtern gehen.
Gehabt euch derweil wohl und nehmt meinen Neid auf eure Erlebnisse zur Kenntniss
Wmma, wumma, Emmerich
Zitieren
#3 Gottlieb 2016-08-05 18:06
ACHTUNG! Gottlieb hat noch brandheiße Nacht-Njus!

Heute Nacht sind drei Monstas erfolgreich OHNE Verziehers oder verzieherinnen zu wecken zum Nachtplanschen entschwunden. Klaro, euer Gottlieb war mit von der Partie, hehe. Mit dabei waren noch Pepper und Soolt, die neuerdings auch auf neue Namen hören: Eichwei und Schürtild! Kalte Nacht-Luft führt hier scheinbar nich zur Kopp-Durchlüftung bei allen ;). Traditions-Nachtplanscher Kulle hat übrigens jekniffen. Anjeblich wollte er Schmiere stehen, vermutlich hatte er aber einfach keene Badehose im Dunkeln jefunden. Sowatt kommt von sowatt.

Nasse Grüße, Euer Gottlieb
Zitieren
#2 Emmerich 2016-08-05 14:57
Otto,was um Himmels Willen, ist denn dieses bookscrapping? Das muss ja was unheimlich Unheimliches sein wenn du dich dazu nicht, mit einer erklärenden Bemerkung äußerst. Und mich dann, so nebenbei, doof sterben lassen iss nich okay. Das kannste mich doch nich antun!!!
Und nochwas kannste mich nich antun. Wenn die Strecke beim Farradcorso nächstes Jahr ich gute 230km oder nahezu sind, ey Otto, dann radel ich nich mit. Wir Cracks von diesem Jahr nehmen nächstes Jahr erstmal die Route über die Autobahn in Angriff. Immer sachte und nich so schnell mit die jungen Pferde.
Ansonsten geht's mir fast genauso wie die neuerdings immer zahlreicher werdenden Blogger, ich bin voll echt neidisch uff euche. Bei mir hier iss nix mit Mädchen gucken. Keine Zeit nich und keine Gelegenheit. Ich werde hier nahezu rund um die Uhr zu allen möglichen Verrichtungen zitiert. Werde dir zu gegebener Zeit davon berichten. Denn jetzt ist Augenpflege angesagt und notwendig.
Bis morgen alter Kumpel.
Zitieren
#1 Die 4 Matzis 2016-08-05 10:57
Hallo lieber Otto,
Erstmal dem Geburtstagskind noch beste Wünsche. Das Wetter war ja wie bestellt bei euch.
Bei euren sportlichen Wettbewerben scheint der Ehrgeiz zu gewinnen ja extrem hoch. Und das trotz Ferien. Wo doch sonst jeder sportliche Aktivität geschickt umgangen wird. Hut ab, für das Talent die Kids zu motivieren. Oder braucht man das gar nicht? ;-)
Bei der leckeren Abendverköstigung läuft einem ja sogar in der Ferne das Wasser im Mund zusammen. Man kann echt neidisch werden. Ob die Alternative mit den Algen da notwendig ist?
Dann wünschen wir allen eine gute Nacht! Freuen uns schon auf den nächsten Bericht. LG an alle verliebten, entliebten und noch nicht verliebten Jungs und Mädels

Die 4 (zur Zeit ja eigentlich nur 3 :-) ) Matzis
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.