Hauptmenü
feed-image

Gewitterwolken und neue Trends

Szia baratnök ès baratnok,

der erste „normale“ Tag im Ferienlager ist zu Ende und ehrlich gesagt weiß ich im Moment gar nicht, womit ich heute beginnen soll. Werde mir große Mühe geben nichts zu vergessen, olle Gottlieb hat nämlich schon im Vorfeld gelästert.
Also, unsere Regentrude hat Wort gehalten. Heute morgen ab um 5 Uhr gab es ein ordentliches Gewitter. Anfangs dachte ich, dass das Donnergrollen ein neues Schlafgeräusch der Verzieherinnen ist. Kann nämlich sagen, wenn die die Verzieherinnen , und ich meine ausschließlich die weiblichen, so weiter sägen, gibt es hier am Strand bald kein schattiges Plätzchen mehr. Habe dann aber Sigi geholfen alle Badeklamotten von der Leine zu holen und damit ergab sich die Chance, in die Zimmer der anderen Mädels und Jungen einen Blick zu werfen. War ja schließlich neugierig, wie sie damit zurechtkamen.
Liebe Mamas und Papas macht euch keine Sorgen, die meisten haben geschlafen wie die Murmeltiere. Nur in einem Jungenzimmer (hierbei handelt es sich um kein Zimmer der jüngsten Knaben) waren vor lauter Schreck zwei Brüder in ein Bett geflüchtet. Wahrscheinlich haben sie im Thüringer Wald schlechte Erfahrungen mit Unwettern gesammelt.
Den Tag nutzten wir dann für die verschiedensten Verrichtungen – baden, Zimmer aufräumen und wieder in Unordnung bringen, shoppen gehen, Tischtennis, BAO BAO und Fußball spielen und vor allem TÜRSCHILDER für unsere Zimmer malen und schreiben. Das ist besonders wichtig, damit die Leute wissen, wer für welches Chaos zuständig ist.
Muss ja echt eingestehen, dass wir viele kreative und talentierte Leute dabei haben. Bin schon jetzt gespannt, welches Zimmer den Malwettbewerb gewinnt.
Die Verzieher_innen hatten in der Zwischenzeit unsere Wunschliste für die nächsten zwei Wochen ausgehängt und ich habe meine Favoriten gleich mal gefunden: den gansen Tag schlaffen fand ich besonders interessant, keine Ahnung wie das aussehen soll, aber da mache ich bestimmt mit. Genau wie beim Langzeitschlafwettbewerb oder Trettbot fahren.
Auf alle Fälle gibt es gaaanz viele „Tuniers“ – Schach, TT, Volleyball, Melonen futtern, Uno (wusste gar nicht, dass die extra aus New York zu uns kommen)……. Ehrlich mal, das artet schon beim Aufschreiben in Stress aus. Aber die anderen haben sich das alles wirklich gewünscht und auch gleich angemeldet. Muss mal sehen, wie ich das hinbekomme.
Tja und dann hatte sich die Gewitterstimmung des frühen Morgens irgendwie auf die Seelen der mittelalterlichen Mädchenwelt gelegt. Kann natürlich sein, dass die holde Weiblichkeit einfach nur Spaß am Umziehen hat, auf jeden Fall hatten das einige vor. Man wird sehen, was gefühlte stundenlange Diskussionen brachten. Ich habe sicherheitshalber schon mal meine Kumpels und Kumpelinen Gottlieb, Kulle, Soolt und Pepper, Ruffu und Krikket (keine Ahnung ob ich das jetzt richtig geschrieben habe) davon informiert, dass es morgen wieder ans Koffer schleppen gehen könnte. Ihre Freude war unübersehbar riesig.
Und nun zum Schluss noch ganz kurz einige beachtenswerte Neuigkeiten:
1. Der Einkaufssklave Paule hat durch ein zusätzliches Abwasch- und Aufräumpraktikum tatsächlich bereits am 3. Arbeitstag die Qualifikation zum Dschinni erreicht. Ob allerdings diese vom Arbeitsbeschaffungsprogramm initiierte Fortbildung bundesweit anerkannt wird, muss noch geklärt werden.
2. Der Trend unter der Badehose die Boxershorts beim Baden im Balaton zu tragen hat 8 der großen Jungen erreicht. Sie versuchen damit wahrscheinlich ihre Zeit effizienter zu nutzen. Baden und schmutzige Wäsche waschen in einem Gang erledigen scheint eine tolle Idee zu sein. Nur die Verzieher_innen sehen das anders.
3. Das erste Pärchen ist entdeckt. Näheres dazu morgen.
4. Heute gab es den Start zu den Teammeisterschaften. War ganz lustig. Aber davon werde ich auch später mehr berichten.

Ich muss jetzt mal spannern gehen. Die Verzieher_innen treffen sich gerade , um die nächsten Tage zu bequatschen.
Ich melde mich morgen wieder.
Bis denne euer Otto.

Kommentare   

#1 emmerich 2016-07-30 20:12
nee, ich will keine Prostata Tipps 2016 und ich will auch nicht wissen was Ärzte dazu verschweigen!!!!!
OTTO, ich will wissen was du mit meinem,in mühevoller und nächtlicher Arbeit geschaffenen Kommentar gemacht hast!!!!!
Ich sitze und quäle meinen Rechner und mit ihm das Internet und mein,höchst selbst installiertes Windows 10, bringe mich um den wohlverdienten Schlaf um euch das Leid und den Neid der Daheimgebliebenen mitzuteilen und erlebbar zu machen
und was macht ihr damit? NICHTS! Oder schlimmer: ihr lasst es verschwinden!!! Genau! Ihr wollt eure Ruhe vor den Sorgen und Nöten von mich hier haben. Aber Pustekuchen, Emmerich findet immer nen Weg euch zu betexten! Er hat euch nämerlich auf seinem Schirm. Auf seinem Bildschirm und der hat immerhin 24 Zoll1 Und kann euch somit in allen Ecken, Kanten und Winkeln da am Balaton aufspüren.
Otto alter Kumpel, du merkst ich bin etwas in aufregung begriffen.Und ich werd dich auch tippen warum!
also iche, ich bin doch son eigentlich gaaaanz netten Kerl, das weißt du doch. Und weil ich so nett und lieb und überhaupt bin, habe ich für meine Kumpeline,Namen werden nicht genannt und sind außerdem wie Schall und Rauch, ihre Piepmätze in Pflege genommen. Nichts aufregendes, täglich frisches Wasser und futter und so um den Käfig sauber machen. punkt. Nichts aufregendes, wie getippt. ABER!!!! Ich also schön wasser gewechselt und schön Futter gegeben. UND SCHÖN SAUBER GEMACHT!
Und was haben die Piepers heute mit mir gemacht?? Otto, die ärgern mir. Alles Futter ham se um sich verstreut und mein schön gesäuberter Teppich sah aus wie nach ner Schlacht. und dann beim Versuch das Wasser zu wechseln........volle Attacke auf mich!!!!! Boah ey. Ich bin da vielleicht zusammengezuckt.
Aber einen Emmerich hält ja sowas nicht auf. Was mich nicht umbringt macht mich ja nur stark. Und deshalb gehts morgen wieder in die Höhle der Löwen1
Ich halte dich und euch auf dem Laufenden.
Grüße aus der Waschküche von Emmerich
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.