Hauptmenü
feed-image

Von schlummernden Talenten

Jò estèd kedvesem szülök ès baratok!!!

Und schon wieder ist ein Tag voller Höhepunkte vorbei und morgen müssen wir bereits unsere Koffer packen. Ich darf gar nicht dran denken, denn dann kommen mir fast die Tränen.
Gestern hat netter Weise der Gottlieb den Bericht geschrieben. Hatte gehofft, ihn auch heute davon überzeugen zu können, aber er will lieber noch mit unseren vielen talentierten Mädels und Jungen quatschen. Bleibt also mal wieder die Verantwortung für eure Infos an mir kleben. Und da ich euch nicht hängen lassen will, geht es jetzt los.
Erst einmal zu unserer Kranken. Die Nacht im Krankenzimmer hat ihr so gut getan, dass sie heute doch glattweg einfach mal gegen die ärztliche Entscheidungen aus eben diesem zurück ins Gemeinschaftszimmer wollte. Und das allerschlimmste Übel war nicht die Krankheit an sich. Nein, das Handy funktionierte nach 3x falscher Pin nicht mehr. Hätte nicht geglaubt, welche verheerenden Folgen handylos sein haben kann. Sigi hat die Situation mit meiner Hilfe gemeistert und sie davon überzeugt, dass die Bettruhe einzuhalten ist. Übrigens bewarben sich Kulle und Emmerich auch gleich mal um ein Bett im Krankenzimmer. Sie wollten freiwillig Bettruhe halten. Aber auf sie warteten andere hochwichtige Aufgaben.
Nur zu eurer Beruhigung. Sigi hat mit Mama UND Papa des kranken Mädchens telefoniert, die PUC bekommen und nun ist die arme Kleine wieder mit Handy sehr zufrieden und glücklich im Bett.
Heute Vormittag war es dann endlich so weit. Der Wind hatte nachgelassen und wir konnten endlich mit den Tretbooten fahren. Naja, dachten wir zumindest, dass wir das tun würden. Im Prinzip war es auch so, aber die Verzieher*innen haben doch gleich mal einen Teamwettbewerb daraus gemacht. Und der ging so. Pro Team ein Tretboot und die Aufgabe, nacheinander beginnend mit einem Fahrer einen Kumpel oder eine Kumpeline nach der /dem anderen aufzuladen und gemeinsam eine bestimmte Strecke zu fahren. Olle Gottlieb und Krikki standen als lebende Signalbojen an der Wendestelle. Naja, Gottlieb nicht die ganze Zeit, er wurde von den Wettbewerbsteilnehmern gerammt und schluckte ein bisschen von dem leckeren Balatonwasser. Das mit dem treten und lenken gleichzeitig hat bis auf einen älteren Steuermann aus Berlin super geklappt. Besagter brauchte eine halbe Ewigkeit, um geradeaus fahren zu können. Aber vielleicht wollte er ja nur angeben und zeigen, dass er Piuretten oder so ähnlich fahren kann.
Nach dem Mittagessen gab es dann erneut Geld- unter- die –Leute- Bringer, Sonnenanbeter und Wasserratten. Viele von denen, die bereits im vergangenen Jahr mit waren und an einem Radioprojekt mit Künstlern teilgenommen hatten, hörten sich gemeinsam das inzwischen fertige Ergebnis an. War echt komisch, sich selbst zuzuhören. Manch einem oder manch einer war es ziemlich peinlich.
Am Strand begann dann plötzlich eine Geschlechtsumwandlung von Mann zu Frau und umgekehrt. Keine Ahnung wer damit begonnen hat. Die Jungs wollten unbedingt Schminke und Nagellack ausprobieren und sich im Tragen von Damenunter- und Oberbekleidung versuchen. War das ein Gewusel und Gelache.
Und dann, um 17.45 Uhr, war es endlich soweit. Das Geheimnis des Talentefestes wurde gelüftet. Diesmal ging es um einen Teamwettbewerb. Jedes Team bekam 5 Karten mit Tanzschritten und Armbewegungen ausgehändigt. Wir sollten uns eine Choreografie mit diesen ausdenken und innerhalb von 1h einstudieren. Man sind wir ins Schwitzen geraten. Hätte ja niemals geglaubt, dass das funktioniert. Leute ihr könnt euch nicht vorstellen mit welcher Ernsthaftigkeit da Ideen ausgetauscht und geprobt wurden. Die Verzieher*innen erbarmten sich und gaben nach dem Abendessen noch ein wenig Zeit dazu.
Und dann, pünktlich um 20.15 Uhr ( also zur besten Fernsehzeit) begann die Show. Eine Moderatorin namens Sille eröffnete den Wettkampf und führte durch den Abend. Die Jury hatte es auch in sich. Da waren ein Herr Lammbie , maci mabuse, Bärbel von der Alm, Jorge, Valentina vom Russischen Staatsballett, Kuschelliese oder so ähnlich und DJ HäppiHippo aus der ganzen Welt extra wegen uns angereist. Also die Verzieher*innen haben wirklich keine Mühe und Kosten gescheut, um dieses Fest zu einem Höhepunkt werden zu lassen.
Der Herr Lammbie schien mir aber mal keine Ahnung vom Tanzen zu haben, nur eine große Klappe.
Die Teams hatten die Startplätze verlost und es konnte also beginnen.
Leute, Leute. Ich bin noch immer begeistert und es fehlen mir die Worte. Erstens, alle (außer 2 Mädchen) haben mitgemacht und es gab supertolle Ideen zu bewundern. Jorge riss es förmlich vom Stuhl. Er musste sich unbedingt unter das tanzende Volk mischen. Das hätte die Bewertung beinahe vollkommen durcheinander gebracht. Ich würde wetten, keiner von den daheim gebliebenen Elternteilen hätte das so toll auf die Reihe gebracht.
Rasender Beifall, ja sogar stehende Ovationen brandeten immer wieder auf.
Bin übrigens gespannt, ob dann morgen in der Abschlussdisco auch so super getanzt wird.
Nach einer gemeinsamen Makkaroni (warum der tanz nach Essen benannt wurde kann ich mir leider nicht erklären) ging es dann ab unter die Dusche und dann ins Bettchen. Vorher allerdings wurde die Schminke durch die Mädchen aus den Jungsgesichtern entfernt.
Èn nagyon farad vagyok. Gehe noch eine Runde Infos sammeln und dann ab in die Bude.

Bis bald.
Euer Otto

Kommentare   

#5 emmerich 2016-08-05 20:07
Ooooch Männo, wieder wohl was verpasst. Nee Otto, nicht Schminke in mein Gesicht verschmiern und womöglich noch die Fingernägel lackieren! Nicht das beweine ich, auch nicht den Tretbootwettbewerb. Den sowiesonienich weil, ich wäre voll seekrank geworden. bei die Schaukelei uffs Wasser. Und dann hätte ich ganz sicher auf die Krankenstation gemusst. aber das wäre für die möglicherweise Beteiligten, ich hätte bestimmt drei Krankenschwestern zur Pflege gebraucht und eine Therapeutin die mich immer mal wieder aufbaut hihihihihihih . Neeee der Talentewettbewerb, Otto, dem weine ich nicht nur eine Träne nach. Ganze Wasserfälle könnte ich heulen, deswegen. Weil diss liiiieeeest sich so spannend und gut da hääte ich auch gerne mitgemacht. Emmerich der Schnittchenschleicher! Oder beser: Emmerich der irre Typ mit der flotten Sohle! Warte, warte noooch besser: Emmerich so wie du so tanzt man nich. Na ja oder so in die Richtung. Ich hätte bestimmt voll die Sommerkoreo für dies Jahr gesteppt. Jäääaahh. Und schwuppnduppn links und wappediewupp rechts. Und jääaa, und schüttel die arme und beweg das Knie und in die Hocke und in die höh und wappdiewupp und schuppa schuppa jäh und kreisel und feder voll ausse Hüfte (genau DAS wäre der Burner) und eyäh und eyäh und dann voll die Achseldrehung und noch nen Federer ausse Hüfte und nochma und nochma und dann voll den Emmerichino! Und spätestens da, da hätte ich jä#aahhh.........voll aufm Pinsel gelegen. Auuua.
Aber schnurzwurstpiepegal, ich hätte auch voll die Jury gerockt.
Und jetzt rocke ich ma inne Küche bei mir hier und fülle die verbrauchten Energien wieder auf. Sprich, ich soll futtern kommen.
Ach da fällts mir gerade noch rechtzeitig ein! Bei euch ist ja morgen Schluss mit lustig. Habe doch was von Koffer packen gelesen. Jajaja, dann packt man alle schön und dann ab in Bus und back tu de Heimat mit euch. Na hoffentlich kriegt ihr alle eure Eindrücke und Erlebnisse noch in Koffer rin. Und hoffentlich vergesst ihr keinen Eindruck und kein Erlebniss. Und auch hoffentlich nich die Hälfte von eure Klamotten. Und erst recht nicht euch fürs nächste Jahr anzumelden.
Denn kommt man alle heile und pünktlich wieder zurück, ihr werdet erwartet.
Otto, alter Kumpel, bis denne. Grüße an alle. war schön euch zugetextet zu haben und auch wieder von einigen daheimgebliebenen zu lesen, ich freu mich aufs nächste Jahr.
Und bevor ich jetzt hier doch noch anfange meine augen zu befeuchten,
gehabt euch wohl, best regards from Emmerich
Zitieren
#4 Die Puffbohnen aus Erfurt 2016-08-05 18:06
Hallo lieber otto und verzieher
Na bei euch wäre ich auch gestern gerne gewesen weil ihr so schöne Dinge erlebt und spass habt und noch dazu beneide ich euch um das schöne Wetter otto stell dir vor wir konnten in den Ferien nur einmal baden gehen da bei uns ständig der Himmel weint deshalb bringt bitte am Sonntag die sonne wieder mit zu uns damit wir auch so schöne Dinge wie trettboot fahren können oder einfach nur baden gehen.Bei euren Geschlechter tausch wäre ich zu gerne Heinzelmännchen gewesen ich glaube hätte vor lachen 3 windeln gebraucht??das talentefest war anscheinend auch erfolgreich aber sie sind ja noch alle jung da müßte die Koordination noch mitspielen vieleicht habt ihr ja auch unser nächstes supertalent schon gefunden.
So nun wünschen wir euch noch ein paar schöne Stunden am balaton und morgen abend eine gute heimreise.
Ps: Die Radioshow vom letzten Jahr wo kann mann die hören,oder bestellen ?
LG aus erfurt und einen schönen gruss an josephine
Zitieren
#3 Die Prinzenfamilie 2016-08-05 14:57
Hallo ihr lieben...
Wir wünschen euch viel Spaß morgen beim Kofferpacken und wir freuen uns schon sehr euch braungebrand am Sonntag wiederzusehen...
Wir wünschen euch dann eine gute Fahrt..Liebe Grüße nochmal an Leon und Sarah Prinz und bis Bald...
Schöne restliche Tage wünschen wir noch ??
Mama und Papa Prinz
Zitieren
#2 Oma und Opa Kuschfeldt 2016-08-05 10:57
Oh je, die Zeit verging wie im Flug, bestimmt nicht nur für die Großeltern und Eltern. Vielen Dank lieber Otto für deine schönen und interessanten Informationen. Auch wir Großeltern von Lia und Phil haben jeden Tag darauf mit Freude gewartet. Ich denke, die Kinder werden viel erzählen und sich bestimmt auch schon mit ihren alten und neuen Freunden für's nächste Jahr verabreden.
Und Otto, Makkaroni tanzen macht Spaß, oder ?
Wir wünschen euch für heute Abend eine wunderschöne Abschlussdisko.
Ganz liebe Extragrüße an unsere Lia und unseren Phil
Sei gegrüßt lieber Otto von Reiner und Bärbel aus Berlin
Zitieren
#1 Die 4 Matzis 2016-08-05 07:12
Guten Morgen!
Oh wir werden wir die abendliche Bettlektüre vermissen. War wieder mal ein sehr spannender und lustiger Tag bei euch. Das nächste Mal hätten wir gern eine Liveschaltung nach Hause mit den Supertalenten.;-)
Dann viel Spass heute. Sind ja gespannt, was der letzte Abend so bringt.
Bis bald und liebe Grüsse an alle vor allem an unseren Grossen.
Die 4 Matzis
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.