Hauptmenü
feed-image

Ein Festtag in Ungarn und wir mitten drin

Jò estèd meine lieben daheim,

man, das war ja heute ein Tag. Hier, wo eigentlich immer alle Geschäfte auf haben, gab es keinen einzigen geöffneten Laden. Und das nennt man hier Nationalfeiertag. Aber das ist natürlich nicht der einzige Grund. vor 1015 Jahren hat ein gewisser Szent Istvàn das ungarische Reich gegründet. Deshalb sind alle Ungarn ganz besonders freudig erregt, wenn der 20. August ist.
Wir hatten auch ein ganz besonderes Programm. Gleich nach dem Frühstück hieß es , ab zum Bus. Wir sind alle extra 10 Minuten früher aufgestanden, die Verzieher fast eine Stunde, mussten ja noch unsere Trinkflaschen auffüllen. Na und einige Schlafmützen hatten natürlich gestern Abend ihr Taschengeld vergessen abzuholen und in Forint umzuwechseln. Und in diesem Zusammenhang mal kurz zum Thema Wasserverbrauch. Ich verrate keinen Zwischenstand. Es steigen nämlich immer noch Eltern in den Wettbewerb ein und ich will ihnen keine besseren Chancen einräumen. Bin nämlich ganz fair.
Beim Frühstück übrigens gibt es auch einen Rekord zu verzeichnen. Heute gab es hartgekochte Eier. Und Kulle unser Vielfraß, der den Kindern schon immer die wirsli wegfuttert, hat doch nach meiner Sicht 20 halbe Eier gegessen. Er bestreitet dies allerdings, meint es waren nur 18. Aber an Alfons Zitterbacke mit 100 Eiern kommt er noch nicht heran.
Aber weiter im Text. Mit dem Bus fuhren wir in Richtung Süden, in einen kleinen Ort namens Bikal. Dort gibt es ein mittelalterliches Dorf mit Burg und so. Hier haben wir einen sehr schönen Tag verbracht, auch wenn es zu Beginn wie aus Kannen schüttete. Alle Kinder haben eine tolle Überraschung für zu hause gehandwerkelt, viele Tiere, darunter auch das ungarische Nackthals, Puten und Weihnachtsgänse, gesehen, gestreichelt und vor uns her getrieben. Auch viele alte Handwerke konnten wir uns ansehen und so das eine oder andere Mitbringsel erwerben.
Mittag gab es in einem wunderschönen Saal im Palast der Burg. Es gab ein dreigängiges Menü bestehend aus bogracsgulyas, cigànpecsenye sültburgonyaval ès sütemèny. Da kommt ihr jetzt aber ins Grübeln, was? Eh Leute, ihr habt ja gar keine Vorstellung, wie gesittet und ruhig unsere lieben Kleinen sich beim Essen benehmen können. Hier im Ferienlager hallt der Speiseraum immer von den vielen lauten Stimmen. Annes konnte heute wahrscheinlich das erste Mal Schmatzgeräusche vom Essen aufnehmen.
Als Abschluss stand dann eine Vorführung auf unserem Programm. Wir hatten vorher schon die wunderschönen Pferde gestreichelt und hofften nun auf deren Einsatz beim Ritterturnier. Aber, die Ritter hatten wegen des Feiertages einen freien Tag bekommen. Statt dessen gab es Ausschnitte aus der Rockoper „Szent Istvàn“ zu hören und auch zu sehen. Na da wurden vielleicht Töne geschmettert. Einige Hupfdohlen und Hupfdohlenriche schienen nach der Musik tanzen zu wollen. Also ehrlich mal, das bekommt mein Kumpel Emmerich besser hin. Aber die Pferde kamen auch zum Einsatz, hübsche Reiter und Reiterinnen zeigten ihre Künste und ihre weißen Zähne beim Lächeln. Kulle und Schwester Agnes wurden ganz schön nervös. Äh also, lieber Wolfgang, es ist nichts passiert, war nur Nervosität.
Im Anschluss an die Vorführung gab es dann noch Autogramme der Künstler in die neu erstandenen Tagebücher, auf Hände, Arme und Kleidungsstücke. Die Mädels wollen sich bestimmt nicht mehr waschen deswegen.
Die Heimfahrt verlief ruhig, viele fielen erschöpft in den Schoß oder an die Schultern des Nachbarn.
Kaum angekommen, gab es zum Ärger aller gleich mal eine Zimmerkontrolle. Au weia, das gibt bestimmt gaaanz schlechte Benotungen heute.
Der krönende Abschluss war dann das Feuerwerk. Frisch geduscht und in Schlafklamotten, spazierten wir alle ans Ufer und bestaunten die vielen schönen Lichter ringsherum.
Jetzt ist es aber für heute auch genug. Die anderen horchen schon an der Matratze. Ich bin total fertig. So ein Reporterleben schlaucht ganz schön.

Wünsche euch schöne Träume und eine gute Nacht.
Buszi euer Otto

Kommentare   

#1 emmerich 2016-07-28 23:30
Hey Otto, nur damit du es weißt und mit dir alle, die diesen Blog verfolgen: ICH bin voll der schnellste anne Kreuzung. Oder Ampel. Also..... heute wa, ich wieder mal voll mit Rad unterwegs, ist eben doch voll das beste Fortbewegungsmittel inne Stadt;.... stehe da an sone Kreuzung mit Ampel un so und WARTE bis grün wird! Ich rechts uffn Radweg und links uffe Straße ne"750iger" BMW!!!!!!! Und nun rate mal wer als erster vonne Kreuzung wegkam!? Ey, ich hab die voll abgehängt. Zumindest auf die ersten zwei Meter! Was sagste nu????!!!! Ey, ich habs mitterweile voll drauf. Ich gegen ne 750ziger!!!!! Boah ey. Da kommste mit dein mittelalterdorf nich mit, wa ey?
Obwohl ich echt tippen muss,.....ich hätte mich lieber mit euch im Mittelalter herum getrieben. muss voll der Burner gewesen sein, da bei euch. Sowas kenne ich ja voll gar nich. Und wenn ich lese dass es da voll gutes futter gab, da werd ich voll noch neiderischer. Mit dem feuerwerk kannste mich nich vom Balkon locken, das hatte ich vorhin auch hier. Bäh. aber mit dem lecker Essen. Ihr müsst ja alle voll genudelt und mindesten 10 Kilo schwerer wiederkommen. Was übrigens auch Zeit wird; mein Neid ist kaum noch zu bändigen. Zum Glück iss es morgrn denn dann soweit. Schluss mit lustig, ab nach de Heimat un zu Mama und Papa. Die dann schon alles vorbereitet haben wenns wieder inne Schule geht. Und hoffentlich für jemanden, in meinen frisch gepinselten Klassenraum, mit die "Neue" Lehrerin. es wird auch echt langsam zeit dass ihr euch nach hier bewegt, mir fällt es langsam immer schwerer euch mit Kommentaren zu belegen, so ausse ferne. und nich dabei gewesen zu sein. aber diss ändert sich bestimmt im nächsten Jahr. Da habe ich schon mal Ansprüche für Ferienlager angemeldet. (muss dann übrigens nich Mama beim putzen von Fenstern helfen. Nur weil se ihre beste Freundin diss versprochen hat. Und das bei 27`C!!!! Da sollte ich se begleiten. Damit ich nich so auf de letzten tage so rumhänge. Voll öde, tipp ich nur. als ob ich nix beseres zu tun häte. Und dann noch mit rad! aberdann die sache mit der 750ziger! Das war denn dann der Burner.
So das wars denn dann mit meine kommentiererei für dieses jahr. Nächstes bin ich dann mal dabei und überprüfe ob das alles so stimmt, was du da so berichtet hast.
allenthalben euch ne gute und ereignissreiche Heimfahrt, ... der Emmerich.
P.S. Habe gehört, es soll da sone Paety im September geben. so mit Widersehen und so. Da bin ich aber gespannt ob denn da auch alle von euch kommen werden. Ich komme 100pro!
So nun habt ne gute und unfallfreie heimfahrt. War schön von euch gelesen zu haben. und noch schöner dass sich ein paar mehr eltern an dem Blog beteilig haben.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.