Hauptmenü
feed-image

Der Anfang ist geschafft

Jò estèd meine lieben Freunde,

möchte mich erst einmal bei meiner titkarnö Bella bedanken, dass sie für die neugierigen Eltern gleich mal mitgeteilt hat, dass alle pünktlich und wohlbehalten hier angekommen sind. Kinderchen, ihr glaubt ja gar nicht, wie alle die Busfahrer gelobt haben. So was habe ich ja noch niemals gehört. Und ich habe das Dreamteam verpasst. Aber gut, eventuell kommt ja einer von den beiden nochmal zum Abholen wieder, dann werde ich ihn genauer unter die Lupe nehmen.
Ich kann euch sagen, Lob haben auch die fleißigen Putzfrauen verdient. Ganz schnell konnten wir in unsere Zimmer einziehen, obwohl die vorige Gruppe erst um 9 Uhr ihre Koffer rausgeräumt hatten. Die Zimmereinteilung brachte wider Erwarten keine Probleme, hoffen wir mal, dass es auch so bleibt und wir nicht in den nächsten Tagen wieder vor allem bei den Mädchen die ach so winzigen Koffer schleppen dürfen.
Also, ich habe ja nur ganz wenig Gepäck dabei, was braucht ein richtiger Jungen denn schon, aber so manch ein Koffer, ich will hier mal nur den von Schwester Agnes erwähnen, hinterlässt den Eindruck, als ob die Eigentümerinnen bis mindestens Weihnachten hier bleiben wollen.
Übrigens hat olle Paule ganz fleißig geholfen, diese Monster die Treppen rauf zu schleppen. Ob er sich bei den Mädels einschleimen will?
Bis zum Abend waren übrigens noch 124 Leute aus Thüringen hier. Ich hatte ja ein bisschen Sorge, dass es bei sooo vielen Kindern und Jugendlichen Stress geben würde, aber der Tag verlief ganz friedlich. Wir waren die meiste Zeit am und im Wasser, haben mehrere Kilo uborka, paradiccsom, körte, szilva verspeist, von den leckeren Broten nicht zu reden. Dann wurde die „Stadt“ unsicher gemacht, Geld gewechselt und schon mal Ausschau nach potentiellem Material gehalten, für den Fall, dass man im Feriencamp nichts passendes findet. wink
Das Abendessen war dann genau der Geschmack der hungrigen Meute. Nudeln Bolognese, Tejfölös und saitos. da blieb kein noch so kleines Nudelchen übrig. Und ich petze jetzt mal was. Der Kulle hat doch glatt weg die Portion von Mimmi auch noch aufgefuttert. Erst hält er extra wegen der Mädchen im Ferienlager seit Monaten Diät und treibt Sport zur Muskelbildung, und? Ein Tag Balaton genügt und alle guten Vorsätze sind hin. Ich habe so einen Quatsch zum Glück nicht nötig.
Traditionell wurde nach dem Abendessen gemeinsam gespielt. Am meisten Spaß hat uns das kotzende Känguruh gemacht.
Naja, und dann war auch schon Schlafenszeit. Alle sind duschen gegangen. Einer ist übrigens ganz besonders clever. Der hat schon mal gar nicht erst Waschzeug und Zahnbürste mitgebracht, um keine Zeit mit solchen Nebensächlichkeiten zu verplempern. Aber Gottlieb kennt da ja nix, er hat für schnellen Ersatz gesorgt.
Jetzt schlafen alle tief und fest und ich werde dann auch mal an der Matratze horchen gehen. Sonst bin ich morgen nicht richtig fit und meine neuen Freunde Mimmi und Annes beginnen ihre Radioreportage womöglich noch ohne mich.

Ich wünsche allen supi Träume.
Jò Èszerkàt.

Euer Otto

Kommentare   

#2 emmerich 2015-08-17 22:04
Nabend allerseits,soll ich gleich in die Vollen gehen oder es langsam angehen lassen?! Ich bin fürs erste. Tja lieber Otto und auch du, lieber Paule dann strengt euch mal an mit eure Mädelse. Ich hatte heute schon mein erstes Date. Ich deutete sowas gestern bereits an. Und heute ist es passiert!!! Meine Favoritin und ich trafen unds zu einem gemeinsamen Frühstück. Da kommt Neid bei euch auf, wa? So richtig Frühstück mit allem Drum und dran. Also lecker Müsli mit Joghurt und lecker selbst angemachtem Frischkäse und Bagels und lecker Tee natürlich. ABER! Ich sage euch nur das eine, schnief, Mädchen müsste man sein. Dann wird frau nämlich eingeladen! Hab ich natürlich, voll der Gentlemen, auch gemacht.So nst wird das nix mit die Mädels. Koffer schleppen ist da auch schon mal ein guter Anfang. Ist an Paule gerichtet.
Aber nun mal zu was gaaaaaanz anderem. Zu mein morgiges Vorhaben. Wozu sind Ferien da? zum chillen, relaxen und ERHOLEN VON DE SCHUUULE!!!! Vergesst es!! Der wahre Kerl geht auch in den Ferien zur Schule! Und was macht er da! Die neue Lehrerin kennen lernen und gleich mal ein wenig Sympathiepunkte sammeln. Der Klassenraum soll nämerlich gemalert werden. Und der hats echt nötig. Und wer ist da wieder ganz der Gentlemen? Ich sage nur, das nächste Schuljahr ist geritzt. Mindestens eine Note besser uff Zeugniss!
Habe grade nochma dein Tagesbericht gelesen. Oh mann, wenn ich dran denke was ich da an lecker Essen verpasse. Also Nudeln Bolognese kriege ich ja noch hin und Uborka auch, wenns Gurken sind. aber beim Rest? Scheint alles Gemüse zu sein und wenn ich so erinnere, alles ziemlich oberlecker. Gibs denn auch diesma wieder Melonen? DIIIIIIEEE sind ja sowas von obersupi toll.
Ach ja, waschen und duschen sowie Unterwäsche wechseln sollte nicht zu sehr bewertet werden. Kann ruhig im Radio mal gesagt werden. Mensch, ihr habt Radio bei euch? Männoda werdet ihr ja berühmt!
So, das solls mal fürs erste oder zweite gewesen sein,. Es beneidet euch Emmerich
P:S: 1000 Liter finde ich etwas viel. Aber so auf 700 werdet ihr schon kommen. Mein Tipp.
Zitieren
#1 Gr 2015-08-17 20:36
Hallo Otto, na ich denke doch, das es bei euch noch spannender wird. Bin ja mal neugierig, wie es so weiter geht.

Ich will dir mal erzählen, was ich heute aus dem OTTOKAR gehört habe. Stell dir vor, da kam doch glatt die Grit heute auf Arbeit und wollte wie immer schon mal Wasser zur Abkühlung in unsere Muscheln lassen. Da sah sie einen Zettel mit folgendem Text: "Am Sonntag früh noch alle Hasen da. Heute nur 3 Kleinen mit Mutter" Du kannst dir vorstellen, wie begeistert Grit war. Schließlich hieß es jetzt, die Hasen einzufangen. Nun, alleine ein fast sinnloses Unterfangen in diesem großen Garten. Also hat sie ne Freundin von Fräulein Ella angerufen. Und da kam auch gleich, Nun ging unsere Hasenjagd los. Zum Schluss half sogar noch Manu. Ein Hase hatte sich sogar zwischen Hauswand und Mauer eingeklemmt. Man das war ein Tagesbeginn. Leider, mein lieber Otto, ist ein Hause immer noch in Freiheit, aber die gesamte OTTOKAR-Nachbarschaft und die vielen Freunde sind jetzt aktiviert und wollen den Hasen einfangen. Mal sehen, wann er wieder bei seinen Hasenfreunden ist. Werde dir dann berichten. Bis dahin, ganz liebe Grüße an meine Freunde am Balaton und viel Spaß.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.