Hauptmenü
feed-image

Von nächtlichem Treben und kleinen Wundern

Liebe Ihr alle da zu Hause in Berlin und Thüringen,

mein Kumpel Gottlieb hat mir mal einen Teil der Schreibarbeit abgenommen. Er will nämlich Sportreporter werden und übt hier schon mal für die Olympiade oder Weltmeisterschaft im Fußball.

Also, ich hatte mich ja von euch verabschiedet, um mich der Körperpflege hinzugeben. Wurde aber nichts draus. Jedenfalls nicht gleich. Eigenartige Geräusche erweckten meine Aufmerksamkeit. Und was ich da zu sehen bekam, konnte ich erst gar nicht glauben. Welcher coole Junge glaubt schon an die Zahnfee? Also ich bis gestern nicht. Aber jetzt… Ein überirdisch schönes Wesen mit Flügeln huschte über den Flur in das Zimmer einer kleinen zahnlosen Minka. Schwupps war eine Überraschung gegen den verlorenen Zahn ausgetauscht und schon war es vorbei. Aber Otto hat ja ne total taffe Kumpeline. Emmili hat gleich mal das Handy gezückt und gefilmt und weil ihr mir die Geschichte bestimmt nicht glauben werdet, hat meine Freundin Sanne den Auftrag, das Filmchen auf unserer facebookseite zu veröffentlichen.
Übrigens hat die Dame heute wieder bei uns zu tun. Diesmal hat ein Schneidezahn am Strand ausgewackelt und bei einigen anderen Kids wackeln auch schon die Beißerchen. Die Fee wird sich noch bedanken für die viele Arbeit.
Nun dachte ich natürlich, Otto kannst den Überraschungsschweiß gleich mit abduschen, aber weit gefehlt. Aus einem Mädchenzimmer erklang lautes Gegacker und Gequietsche. Sigi kam die Treppe hoch und ich konnte von meinem Versteck aus sehen, wie sie freundlich aber bestimmt 3 kleine, sonst meist schlecht gelaunte und müde Mädchen in ihr Zimmer schickte. Sie wollten sicher nur austesten, ob der Name der Großen wirklich hält was er verspricht. Ihr erinnert euch? Ich sage nur berühmte Musikgruppe. Naja, der Eintrittspreis zu Klubpartys ist ziemlich hoch und so wurde ihnen beim Frühstück die Rechnung präsentiert.
Nun dürfen sie gemeinnütziges für uns tun. Wir brauchen die nächsen 2 Mahlzeiten unser Geschirr nicht wegräumen, das übernehmen 2 der Mädels und die anderen 3 sind am Sonntag zum Ausschlaftag so lieb und machen für alle anderen unter fachkundiger Anleitung das Frühstück.
Aber danach bin ich dann doch noch zum Duftwechsel gekommen und konnte zwar müde aber voller Elan den Freitag starten.
Vom Fußball habt ihr schon gelesen. Deshalb den Rest nun kurz und knapp.
Die Kinder sind jetzt je nach Lust und Laune auch richtige Radioreporter. Sie pirschen sich überall im Ferienlager an und machen Aufnahmen. Schade, dass mich noch keiner von ihnen interviewt hat.
Es wurde heute viel gebastelt, gemalt und natürlich gebadet. Die Temperaturen stiegen wieder fast bis auf 40 Grad. da ist es im Wasser sowieso am gemütlichsten.
Gegen Abend verschwanden dann plötzlich Emmili und Gottlieb mit Paule. Emmili hatte sich auch ziemlich aufgehübscht, mit Glitzer und so. Nur ihre megageilen Glitzerhighheels konnte sie nicht anziehen. Tja liebe Mamas und Omas zu hause, auch Mädels haben schon mit geschwollenen Füßen zu tun und deshalb musste sie mit ihren Elefantenfüßen in Birkenstock von dannen ziehen. Denke mir aber, dass beim Flirten nicht sofort oder gar nicht auf selbige geschaut wird.
Wir anderen spielten heute nach dem Abendessen noch „schwache Maus“. Ich kann euch sagen, ein voll tolles Fangespiel. Wir wollten am liebsten überhaupt nicht mehr aufhören.
Ich mache mich jetzt aber mal auf den Weg zu weiteren Recherchen. es gibt nämlich weitere Annäherungsversuche in der Mittelalterklasse. Will schließlich für euch nichts verpassen.

Schlaft mal gut. Gute Nacht. Und träumt was schönes.

Euer Otto

PS: Anmerkung zum Kommentar von einer gewissen Susi
Klar bin ich auch geklettert. Ich bin schon fast ein Profi. Zumindest in der Theorie.

Kommentare   

#2 Paule 2015-08-21 23:11
Hallo Ihr da im Camp und alle nicht Mitgereisten,

ick muss jetze wohl doch ma mich zu Worte melden wenn ick schon andauernd hier uff de Matte stehe. Ick globe noch , dat hat wat von Mopping oder wie dit so heest. Aber icke kann damit ja umjehen. Aber enet lasst euch sagen: Für meine Kumels hier is et ja nich so einfach bei de Hitze hier de ollen Quelgeister uff de Rolle zu behalten. Ja nich davon zu reden, wie dit so bei gefühlten 90 Grad am Grill is. Aber futtern köönen die sag ich Euch. So wat jibts bestimmt nur en mal wa. na ja, wir kriegen die Quälgeister schon in de Griff. Icke bin jedenfals janz schön einjespannt. Bin noch nich ma dazu gekommen mein Lieblingsgericht Pacalpörkelt in mich rinn zu schaufeln. Na ja, det jibt aber sicher noch Schlimmeres. Habe auch schon jehört, dat ick och noch die Melonen zum Wettessen orjanisieren soll ! Uff jeden Fall bin ick janz froh, dass die nu doch endlich meine Qualitäten erkannt haben. Klasse setzt sich eben durch. So, nu hab ichs euch aber jejeben und mir jets nu och noch besser. Musste ja ma jesagt werden. So und nu aber in de Falle. Der Morgen hält wieder wichtige Aufgaben für mich bereit.

Euer Paule
Zitieren
#1 emmerich 2015-08-21 22:18
Hey Otto, hatte grad son schönen Kommentar uff deine letzten Berichte getippt und wollte mich nur nochmal derverser fakten vergewissern, schwupps sind meine Zeilen im Nirvana vons Internet VERSCHWUNDEN: sCH::::: TECHNIK: aBER NUR SOVIEL; du kennst die Harry potter Story? Du weißt somit was ein "Heuler" ist? ...... DAS ist einer AAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRRRRRRGGGGGGGGGGGGHHHHHHHH
Der ist für deinen Bericht über den Besuch im Esterhazykeller! Wie kannst du nur deinem bestfriend Emmerich so das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Bo er doch,nicht mal in Ansätzen,ähnliches erleben kann. Punkt. Und dann noch besuch vonne Zahnfee, hallo? Willste es dir mit mich total verderben? Soviel Phantasie kann ich gar nich aufbringen was ich diesmal alles verpasse. Da fällt mir noch nich mal was ein zuu den 1078 litern Wasser. Und das will schon was heißen. Na denne gehab dich mal was und bis morche. Dein kumpel Emmerich (der stocksauer darüber ist, dass sein ursprünglicher Text, weg iss) GRRR
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.